Rolex Daytona – Ein Hauch von Rennfahrer Romantik am Handgelenk

Die Rolex Daytona gehört zu den Modellen der bekannten Uhrenmarke, die bereits auf eine lange Tradition zurückblicken. Die Rolex Daytona wurde zum ersten Mal in Jahr 1963 auf dem Markt gebracht. Sie zeichnete sich dadurch aus, dass sie auf die ganz spezifischen Bedürfnisse der professionellen Rennfahrer zugeschnitten war. Der besonders zuverlässige Chronograoph ermöglicht es, Geschwindigkeiten bis zu 400 Stundenkilometern zu messen. Somit ist der Name Rolex Daytona auch heute noch fest mit dem anspruchsvollen Autorennsport verbunden. Es macht Freude, eine solche Präzisionsuhr am eigenen Handgelenk zu tragen, auch wenn man selber keine Rennen fährt.

Das richtige Modell für jeden Geschmack

ArmbanduhrHeute gibt es die von Rolex Daytona in zahlreichen unterschiedlichen Modellen, so dass Sie leicht die perfekte Uhr für Ihren eigenen Gebrauch finden können. Sportlich und gleichzeitig elegant wirken die Modelle in Gelb- oder Weißgold, die mit einem Lederband ausgestattet sind. Das Zifferblatt ist jeweils in der Farbe des Uhrkörpers gestaltet. Klassische Rolex Schönheit verkörpert das Modell aus Oysterstahl und Gelbgold. Das band ist aus Stahl gearbeitet und weist in der Mitte einen Streifen aus Gelbgold aus. Das Zifferblatt ist in Gelbgold gehalten. Beliebt sind auch die Modelle, die ganz aus Stahl, aus Weißgold oder aus Platin gearbeitet sind.

Elegante Details der Rolex Daytona

Wie alle Uhren von der bekannten Marke Rolex zeichnet sich auch die Daytona durch eine detailreiche Ausführung aus. Der Chronometer ist mit Stunden und Minutenzähler ausgestattet und verfügt darüber hinaus über eine kleine Sekunde. Hochwertiges Saphirglas schützt die Uhr vor Verkratzen. Die Uhren besitzten einen Selbstaufzugsmechanismus, der in beide Richtungen funktioniert. Außerdem sind sie bis zu 100 Metern wasserdicht. Das Chronographenwerk wurde von Rolex eigens für die Daytona Serie hergestellt. Es bietet eine hohe Zuverlässigkeit und ist außerdem mit einer besonders großen Zugfederausgestattet, so dass die Gangreserve bei der Daytona von Rolex auf etwa 72 Stunden erhöht werden konnte.

Sportlich und Funktionstechnik

Diese Uhr wurde speziell für Rennfahrergeschaffen und ist mit verschiedenen Funktionen versehen, die für diesen Sport ausgelegt sind. Die speziell für das Modell gefertigte Lünette ist mit einer Tachymeterskala gearbeitet, auf der Durchschnittsgeschwindigkeiten abgelesen werden können, während mit dem Chronographen abgelaufene Zeiten abgelesen werden können.

Die Beziehung zwischen dem Haus Rolex und dem Motorsport hat sich mit den Jahren verstieft und die Rolex Daytona Uhren gebraucht kaufen oder verkaufen ist dabei stets das Bindeglied. Seit dem Jahr 2013 ist Rolex Global Partner und offizieller Zeitgeber im Formel I Sport. Mit einer Daytona tragen Sie selbst ein wenig von der Faszination und Erregung mit sich, die den Rennsport auszeichnen und können auf diese Weise eine spezielle Emotion in Ihren Alltag bringen.